Aufwärtstrend: Ein Drittel mehr Neuwagen zugelassen | Freie Presse

Das Bundesverkehrsamt meldete im November gut 31 Prozent mehr Neuzulassungen als im Vorjahresmonat und nannte die Anteile von SUVs und Elektroautos.

Berlin.

Kurz vor Jahresende wurde der Hochtrend in der Autobranche unterbrochen: 260.512 Neuwagen wurden im November zugelassen. Das sind 31 Prozent besser als im November des Vorjahres, wie das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) am Montag mitteilte. Den größten Anteil an den Zulassungen haben mit knapp einem Drittel weiterhin die von Kritikern als besonders klimaschädlich eingestuften urbanen SUV. Auch in diesem Segment stieg die Zahl der Neuzulassungen um mehr als 31 Prozent.

Auch Lesen :  Neue Pläne für das ICC in Berlin

Rund 58.000 neue Elektroautos kamen im November auf die Straße. Das sind 44 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Laut KBA hat mehr als jeder fünfte Neuwagen einen Elektroantrieb – Plug-in-Hybride ausgenommen.

Auch Lesen :  Porsche & Lamborghini: Rückkehr der Gelände-Sportwagen

Reinhard Zirpel, Präsident des Verbandes der Internationalen Automobilhersteller: „Am Ende eines insgesamt enttäuschenden Automobiljahres gibt es Hoffnung auf einen kleinen Endspurt. “Der November war gut. Auch für den Dezember gibt es Hinweise auf gute Zulassungszahlen.”

Der Absatz von Neuwagen ist in diesem Jahr vor allem wegen Lieferschwierigkeiten bei Halbleitern und anderen Komponenten deutlich zurückgegangen. Diese Situation habe sich inzwischen verbessert, sagt Peter Fuss, Partner beim Beratungsunternehmen EY. “Aber die Teileversorgung und die globalen Lieferketten sind noch immer fragil.” Er rechnet aber dennoch mit einem deutlichen Umsatzplus im Dezember. (dpa)

Auch Lesen :  Presseinfo: Pressemitteilung: Lightspeed ernennt globale Marketingexpertin zum CMO, Lightspeed POS Germany GmbH, Pressemitteilung

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button