Digital Science Center an CAU: Schnittstelle für die Digitalisierung

Hernie. Wissenschaft und moderne Technik gehen Hand in Hand. Ohne Datenanalyse, leistungsstarke Computer und IT-Unterstützung geht heute kaum noch Forschung. Mit dem neuen Digital Science Center will die Christian-Albrechts-Universität ein Zentrum für angewandte und computergestützte Forschung schaffen. Mediziner, Archäologen und Geologen treffen hier auf Informatiker und Mathematiker, um Synergieeffekte zu nutzen und gemeinsam zu forschen. In einem Interview erläutert der Leiter des Zentrums, Prof. Dirk Nowotka und ČAU-Vizepräsident für Forschung, Transfer, wissenschaftliche Infrastruktur, Digitalisierung prof. Eckhard Quandt. neue Data-Science-Kurse sollten von Vorteil sein.

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Prof.. Quandt, Prof. Nowotka, was will die CAU mit dem Digital Science Center erreichen?

Professor Eckhard Quandt: Das Digital Science Center soll ein zentraler Ort für Digitalisierungsaktivitäten im Bereich Forschung, Lehre, Transfer und Weiterbildung sein. Wir wollen Datenforschung und Wissenschaft aus Anwendungsbereichen verbinden. Das Digital Science Center soll dafür die Basis liefern und ist ein wichtiger Baustein unserer Data-Science-Kompetenz.

Auch Lesen :  OLED-TV mit HDMI 2.1 und vierseitigem Ambilight für 1.111 Euro: Philips 55OLED837 mit Geschenken im Angebot

Prof.. Dirk Nowotka: Es soll ein Katalysator sein. Aspekte der Data Science sind aus der heutigen modernen Forschung nicht mehr wegzudenken. Hier bündeln wir unsere Kräfte und bündeln verschiedene Initiativen.

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Die Digitalisierung erfolgt über traditionelle Berufsfelder

Das klingt ambitioniert, wie genau soll es aussehen?

Neu: Es wird Transferprojekte geben. Mathematiker und Informatiker bilden Tandems mit Forschenden aus Elektrotechnik, Medizin, Archäologie oder Physik oder aus anderen Anwendungsbereichen. Vertreter aller Fakultäten können sich treffen, austauschen und ihre Expertise einbringen. Eingesetzte Methoden sind Visual Computing, Künstliche Intelligenz, Simulationen, Data Science und Forschungsdatenmanagement.

Können Sie konkrete Beispiele nennen?

Quandt: Denken Sie an Agrarwissenschaften. Die Forschung zur Saatgutzüchtung oder zum Einsatz von Düngemitteln funktioniert ohne Digitalisierung nicht mehr. Die Digitalisierung durchdringt die meisten traditionellen Berufsfelder. Auch die Medizin bietet viele Anknüpfungspunkte, etwa bei der Erforschung digitaler Zwillinge von Implantaten. Sie erfordert die Zusammenarbeit von Implantatentwicklern, Medizinern und Informatikern.

Auch Lesen :  Pokémon Go: Drifzepeli Konter-Guide - so fliegt es euch nicht davon!

Neuer Abschluss in Data Science ab 2024 an der CAU

Wir brauchen dringend IT-Spezialisten. Haben Sie genug Informatiker an der CAU, um den Austausch zu ermöglichen?

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Neu: Aus meiner Erfahrung suchen unsere Absolventen sinnvolle Tätigkeiten im Berufsleben. Wir bieten Ihnen attraktive Möglichkeiten, neu erworbenes Wissen in interessanten und innovativen Projekten anzuwenden. Das gibt ihnen die Möglichkeit, weit über den Tellerrand hinauszublicken. Nach Abschluss des Projekts können sie diese anderen Erfahrungen dann bei der Wahl ihres nächsten Karriereschritts, in der Wirtschaft oder weiter in der Forschung, nutzen.

Auch Lesen :  Albträume verringern durch akustische Assoziationen

auch lesen

Wie soll es funktionieren?

Quandt: Der Start des neuen Studiengangs „Data Science“ ist für das Wintersemester 2024 geplant. Es handelt sich um einen Doppelstudiengang für Bachelor- und Masterstudium. In einer Zwei-Fächer-Kombination werden Data Sciences – also Inhalte aus Mathematik und Informatik – zusammen mit einem anderen Fach – den angewandten Wissenschaften – studiert. Diese Fächer sind zunächst Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Geographie, Agrarwissenschaften und Archäologie.

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Neu: Wenn sich die Forschung ändert, ändert sich auch die Lehre. Dem wollen wir gerecht werden. Unser Ziel ist es, die Studiengänge zu nutzen, um Data Scientists zukünftig für neue berufliche Perspektiven auszubilden.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button