Franka Emika bringt Franka Research 3

Besonders erfolgreich ist der Münchner Cobot-Pionier Frank Emik mit seinen Robotern in der KI- und Robotik-Forschung. Franka Emika erweitert daher sein Roboterforschungsportfolio und bringt jetzt den Franka Research 3 (FR3) auf den Markt.

Unser Roboter ist in der Forschung sehr beliebt“, erklärt Dr. Patrick Pfaff, technischer Leiter des Unternehmens von Frank Emik. „Jetzt ist es an der Zeit, diesen Standard neu zu definieren. Genau das wollen wir mit unserem FR3 erreichen. Dieser überzeugt mit einzigartiger Mechatronik, intuitiver Steuerung und Frank Control Interface.

Wie sein Vorgänger wird auch der Franka Research 3 in Bayern entwickelt und gefertigt. DR. Patrick Pfaff: „Der Roboter überzeugt mit deutscher Ingenieurskunst, was sich in seinen präzisen Kraft- und Drehmomentsensormessungen in allen sieben Achsen widerspiegelt.“ Da Frank Emik bewusst lange Lieferketten vermeidet und auch seine eigene Roboter-Fertigungslinie automatisiert, kann der FR3 das noch zu einem besonders günstigen Preis angeboten.

Auch Lesen :  Galaxy S22 Ultra im Black Friday-Sale ab 830 Euro: Samsung bietet Top-Smartphone zum Kracherpreis

Sicherheit stark vereinfacht

Auch die Sicherheit hat das Münchner Robotik-Unternehmen modernisiert. Komplexe Sicherheitseinstellungen werden jetzt mit der Benutzeroberfläche des Watchman-Browsers erheblich vereinfacht. Diese einfachen Einstellungen in Kombination mit einem reaktionsschnellen Robotersystem führen zu einer sichereren Interaktion mit der (Labor-) Umgebung und den Forschern.

Taktil wie eine menschliche Hand

Die Franka Research 3 ist – wie ihr industrielles Pendant, die Franka Production 3 – taktil wie die menschliche Hand und verfügt daher über menschliche Fingerfertigkeit und Sensibilität. Mit sieben Achsen ist auch die maximale Ausnutzung des Arbeitsraums möglich. DR. Patrick Pfaff: „Diese Eigenschaften sind essentiell für die Robotikforschung, die von der Interaktion mit der Umgebung, der Konsistenz der Krafteinleitung und dem Feedback abhängt.“

Auch Lesen :  Hunt: Showdown - Fürchte dich vor dem Sensenmann!

Umfassende Inspektion durch FCI

Das FCI (Franka Control Interface) stellt sicher, dass die Forschenden eine umfassende Kontrolle über das gesamte System haben. Drehmoment, Gelenkposition, Gelenkgeschwindigkeit, kartesische Pose, kartesische Geschwindigkeit – mit diesen Steuerungsmodi haben Forscher alles, was sie für ihre Forschung brauchen. Forscher profitieren auch von der schnellen und leistungsstarken 1-kHz-Datenausgabe. Diese Fähigkeiten ermöglichen eine schnelle und genaue Forschung in den Bereichen KI, maschinelles Lernen und Mensch-Roboter-Interaktion. Auf diese Weise entstehen völlig neue Anwendungsfälle. Neben FCI bietet Frank Emik DESK- und RIDE-Schnittstellen an, die eine besonders einfache Bedienung und minimalen Programmieraufwand für Rapid Prototyping ermöglichen.

Roboterplattformen für alle

Obwohl der FR3 ein breites Anwendungsspektrum bietet, ist er einfach zu bedienen. Dank der hohen Benutzerfreundlichkeit können sich Forscher auf ihre Projekte konzentrieren – und nicht auf die grundlegende Programmierung des Roboters. Darüber hinaus unterstützt das Robotersystem die am häufigsten verwendeten Forschungsframeworks wie ROS, ROS2* und MATLAB/Simulink in Kombination mit vordefinierten Funktionen, die in libfranka, einer C++-Bibliothek, verfügbar sind.

Auch Lesen :  Massenaussterben: Das tödliche Trio des Klimawandels

„Wir schätzen unsere Forschungsgemeinschaft sehr“, sagt Sven Parusel, Mitgründer und SVP Research & Academia. „Unser Ziel ist es, Eintrittsbarrieren zu senken und leistungsstarke Robotikplattformen für jedermann zugänglich zu machen. Es gibt heute kein vergleichbares System auf dem Markt, das Erschwinglichkeit, intuitive Steuerung, umfassenden Support, Flexibilität für Forschungsanwendungen, menschliche Berührung und eine Reihe leistungsstarker Funktionen und Schnittstellen kombiniert. Wir sind stolz auf den Beitrag, den unsere Roboter zur Forschung leisten, und freuen uns darauf, die Zukunft mitzugestalten.“

www.franka.de

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button