Fußball WM 2022: Miss Kroatien über ihre weltberühmte Tribünen-Szene | Sport

Miss Kroatien spricht auf BILD!

Model Ivana Knell (30) feierte den Sieg der kroatischen Nationalmannschaft in einem tief ausgeschnittenen Top in Nationalfarben. Sie trug auch einen Jeans-Minirock und hohe Socken mit einem rot-weißen Muster.

Auch Lesen :  Damar Hamlin: Neues Update zu seinem Zustand

Bisher trägt der Internetstar (1,2 Millionen Instagram-Follower) bei jedem Hit ihres Teams etwas weniger Stoff auf.

Am ersten Im WM-Spiel gegen Kroatien (0:0 gegen Marokko) trug sie ein tailliertes Outfit mit Kapuze und tiefem Ausschnitt.

Auch Lesen :  Wegen seines Wechsels: United-Legende schießt gegen Cristiano Ronaldo - FUSSBALL

“Sie machen auch Fotos von mir” Miss Kroatien auf der weltberühmten WM-Bühne

Im zweiten Spiel der Kroaten (4:1 gegen Kanada) trat sie in einem ultraengen Kleidchen in Nationalfarben auf.

Im dritten Spiel gegen Belgien (0:0) trug sie einen knappen Bikini.

Auch Lesen :  Jahresrückblick 2022: Kamila Walijewa - Doping-Drama um Jahrhunderttalent
So hat sich Ivana im Achtelfinale gegen Japan bewiesen

So hat sich Ivana im Achtelfinale gegen Japan bewiesen

Foto: Instagram

Dank ihrer Kleidung sorgt sie in den Arenen der WM für Aufsehen. Und das im muslimisch-konservativen Katar. Sogar die Einheimischen machen dort Fotos von ihr.

Das Foto der fotografierten Scheichs ging viral. Die Reaktion auf ihn war fast durchweg positiv.

Ivana für BILD: „Bisher waren alle sehr nett zu mir. Sogar die Katarer sagen, ich kann anziehen, was ich will. Ich glaube, sie mögen, was ich hier mache. Sie machen auch ein Erinnerungsfoto mit mir.”

Polizisten beobachten Ivana und ihre Fans vor dem Al-Janub-Stadion

Polizisten beobachten Ivana und ihre Fans vor dem Al-Janub-Stadion

Foto: Privat

Allerdings gab es auch einige negative Reaktionen – vor allem von religiösen Hardlinern aus dem Emirat. Einer erklärte, die Scheichs hätten das Foto nur gemacht, um sich über das Outfit aufzuregen.

Doch vor dem Al-Janub-Ivan-Zirka-Stadion bildete sich davor eine lange Schlange. Jeder will ein Selfie mit ihr. Alle Männer. Frauen werden selten mit ihr fotografiert.

Warum ist sie so aufschlussreich? Ivana BILD: „Die Kataris sind Gastgeber der Fußballweltmeisterschaft und haben uns ins Land eingeladen. Ich bin kein Muslim, ich trage keine Burka. Wir übernehmen ihre Lebensweise in Kroatien, in ganz Europa. Also müssen sie uns auch so akzeptieren, wie wir sind.”

Dabei verrät sie auch ein Geheimnis: „Ich spreche auch ein bisschen Deutsch. Ich bin in Frankfurt geboren…”

Und wie feiert sie den Einzug ihrer Kroaten ins Viertelfinale? „Ich weiß nicht. Jetzt muss ich erstmal was essen. Ich habe das den ganzen Tag noch nicht gemacht. Wegen der Aufregung.“

Na dann, guten Appetit!

Achtung WhatsApp!

WhatsApp-News von BILD-Korrespondenten aus Katar HIER!

(Benutzer des Programms geben in ihrem Smartphone-Browser folgende Adresse ein: bild.de/wm-katar)

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button