Roland Brack: Die Schweizer Wirtschaft wird weiterhin dynamisch bleiben 

Als Unternehmer ist eine gute Einstellung, Optimismus wichtig, dann stellt sich der Erfolg ein

Freitag, 25. November 2022 – 19:32 Uhr
Michel Pernet

Roland Brack ist Gründer des Online-Händlers brack.ch und Gründer und Eigentümer der Competec-Unternehmensgruppe, zu der neben brack.ch auch weitere Online- und Großhandelsunternehmen gehören. Überregionale Bekanntheit erlangte Brack als Investor der Schweizer Adaption der TV-Sendung DIE KÖHLE DER LÖWEN auf TV24.

Ukraine-Krise, hohe Energiepreise, hohe Preise – viele Geschäftsleute leiden. Sie auch?

RB: Ich glaube, es gibt kaum Unternehmen, die die Auswirkungen nicht spüren. Aber im Vergleich zu den Menschen auf der Erde ist der Effekt bei uns sehr gering.

Haben Sie Ihr Unternehmen in der Krise anders geführt? Vielleicht eher chancenorientiert, weniger Regulierung?

RB: Vor 4 Jahren übergab ich die Geschäftsführung an Martin Lorenz, CEO. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Konflikte tatsächlich viele Vorteile haben.

Viele sagen, dass die Covid-19-Krise stark zur rasanten Digitalisierung der Gesellschaft beigetragen hat. Teilen Sie diese Meinung?

Auch Lesen :  US-Wirtschaft im Sommer stärker als gedacht gewachsen

RB: Auf jeden Fall. Jetzt geht es darum, dass wir es schnell schließen können!

Das Online-Geschäft hat stark von Covid 19 profitiert. Kein schlechtes Gewissen?

RB: Wir haben versucht, unseren Teil dazu beizutragen, dass die Versorgung unseres Landes gesichert ist. Ich habe deswegen kein schlechtes Gewissen, bin aber auch nicht besonders stolz auf die positive Umsatzentwicklung.

Welchen Rat würden Sie jungen Unternehmern geben, die in schwierigen Zeiten wie diesen ein Unternehmen gründen wollen?

RB: Krisenzeiten sind auch Chancen und große Veränderungen passieren oft nur unter Druck.

FDP-Nationalrat Andri Silberschmidt kritisierte die Innovationskraft der Schweizer Wirtschaft. Sie ist in der Weltrangliste in die Mitte aufgestiegen. Was kann die Politik dagegen tun? Was kann ein erfolgreicher Unternehmer dagegen tun?

RB: Ausgestopfte Löwen jagen nicht, da stimme ich Andri Silberschmidt zu. Aus diesem Grund setze ich mich für ein gut funktionierendes Startup-Ökosystem ein. Wir müssen wieder lernen, Risiken einzugehen. Ein positiver Umgang mit „Scheitern“ ist ebenfalls hilfreich.

Auch Lesen :  Gar nicht funny: Das ist die Mogelpackung des Monats

Bist du einer der Löwen in der TV-Löwenhöhle? Haben Sie ein Geschäft, um auf diese Show zu klicken? Und was war Ihre erfolgreichste Investition?

RB: Die Teilnahme bringt sicherlich schweizweite Aufmerksamkeit und im besten Fall sogar eine Investition. Die Ziehung dauert etwa 45 bis 90 Minuten, und ich höre immer wieder von den Teilnehmern, dass die Fragen des Löwen nützlich sind und ihnen helfen, sich zu verbessern, auch wenn keine Investitionen getätigt werden. Ich möchte das über die Show, es gibt nur den König, der gewinnt. Glücklicherweise sind viele Startups auf dem richtigen Weg. Zum ersten Mal vor 4 Jahren zum Beispiel Neon, die ihr Geschäft von einigen Tausend auf weit über 100.000 Kunden ausbauen konnten.

Die schweizerisch-albanische Gemeinschaft ist ein starkes Geschäft. Welche Stärken können Sie in die Schweizer Wirtschaft einbringen?

RB: Insbesondere dies: Wirtschaft ist das Fundament einer prosperierenden Nation.

Wie sehen Sie die Zukunftsaussichten der Schweizer Wirtschaft?

RB:Wenn wir unsere Hausaufgaben machen, sehe ich große Chancen für die Zukunft.

Auch Lesen :  Rückruf von Sahne-Produkt – Discounter müssen wegen Gesundheitsrisiko handeln

Was das Geschäft betrifft?

RB: Meiner Meinung nach haben wir in der Schweiz weiterhin gute regulatorische Rahmenbedingungen. Als Unternehmer ist eine gute Einstellung, Optimismus wichtig, dann stellt sich der Erfolg ein.

Und wie sieht es mit dem Online-Geschäft aus?

RB: Die Schweiz ist dort immer noch stark und deshalb glaube ich, dass die nächsten Jahre stark sein werden.

Was sind Ihre persönlichen Unternehmensziele?

RB: Weiterbildung (insbesondere im ICT-Bereich) und Wirtschaftsförderung (insbesondere durch Investitionen in Startups) sind mir ebenfalls sehr wichtig.

Swisslbs 2022

Am 26. November 2022 verleiht #swissalbs, der Dachverband der schweizerisch-albanischen Community, zum zweiten Mal den swissalbs Entrepreneurship Award in Zürich. Zu den Juroren gehörten FDP-Nationalrat Andri Silberschmidt, Vllaznim Xhiha, Nadine Jürgensen, Roland Brack und Jeton Tola.

Im Auftrag von #swissalbs hat Michel Pernet Vorstandsmitglieder zur aktuellen wirtschaftlichen Lage und zu ihrem beruflichen Werdegang befragt.


Nachrichten aus dem Internet



Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button