SPD-Chef Klingbeil benotet Ampel-Koalition nur mit 3+

Deutschland Krisenmanagement

SPD-Chef Klingbeil will „Verteilungsfragen deutlich klarer machen“

“Wir sind dabei, die Krise zu überwinden”: SPD-Chef Lars Klingbeil

Quelle: dpa/Kay Nietfeld

Knapp ein Jahr nach dem Start der Ampelkoalition sieht der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil die Bundesregierung vor “großen Herausforderungen”. Die Frage ist, wie sich Krisenmanagement langfristig auszahlen kann.

SKurz vor dem einjährigen Jubiläum der Ampelkoalition forderte PD-Chef Lars Klingbeil mehr Teamgeist. „Ein bisschen weniger öffentliche Kontroverse bedeutet auch, dass sich die Noten verbessern“, sagte Klingbeil der „Bild am Sonntag“. Das erste Regierungsjahr hat allen viel abverlangt. “Aber einige Diskussionen waren zu lang, zu öffentlich, zu persönlich.” Auf die Frage, welche Note er der Bundesregierung geben würde, antwortete Klingbeil: „A 3+.“ Die rot-grün-gelbe Bundesregierung von Bundeskanzler Olaf Scholz war am 8.

Angesichts des brutalen russischen Krieges in der Ukraine, der Energiekrise, der Inflation und der Klimakrise stehe die Regierung vor “großen Herausforderungen”. Die Ampel hat die Situation „gut im Griff“, aber es gibt Luft nach oben. Klingbeil forderte die Koalitionspartner SPD, Grüne und FDP auf, zu dem in den Koalitionsverhandlungen beibehaltenen Vorgehen zurückzukehren. „Hier gilt wieder: Wir gehen das gemeinsam an, ohne ständig zu messen, welcher der drei Partner wo genau gewonnen hat.“

Um die genannten Herausforderungen zu meistern, müssten die Verteilungsfragen “viel klarer gemacht werden”, sagte Klingbeil. „Wir sind dabei, die Krise zu meistern. Aber wenn wir das Fazit ziehen, kommen wir zu den Fragen: Wie viel hat das alles gekostet? Wie wird das nachhaltig bezahlt?” Im kommenden Jahr soll die SPD deshalb Gespräche über eine gerechte Verteilung führen.

Zudem muss die Modernisierung des Landes, das die Ampel vollzog, schneller vorangetrieben werden. “Da sind wir nicht gut genug”, sagte Klingbeil. „Wir haben in Niedersachsen innerhalb von 200 Tagen ein LNG-Terminal gebaut, aber die Errichtung von Windkraftanlagen dauert noch zu lange. Du musst schneller werden.“ Die Agenda der Ampel lautet, alles zu tun, um durch Modernisierung „aus der Krise zu kommen“.

Source

Auch Lesen :  Öffentlich-Rechtliche: ARD und ZDF gehören größtenteils privatisiert

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button