THW Kiel: Ratlosigkeit in der Krise | NDR.de – Sport

Stand: 07.11.2022 10:35

Das Auf und Ab der Handballer des THW Kiel geht weiter. Fünf Niederlagen in allen Turnieren haben die „Zebras“ in dieser Saison bereits kassiert. Schließlich läuft es auch bei den anderen Topteams der Bundesliga nicht rund.

Tabellenführer Fuchse Berlin kassierte in Niederminden seine erste Saisonniederlage, RN Leuven verlor gegen den HSV Hamburg, und Meister Magdeburg hat bereits eine Niederlage. Die Top-5-Teams drängen sich in einer durch die unterschiedliche Anzahl an Spielen etwas unübersichtlichen Tabelle eng zusammen, Berlin auf drei Punkte mit einem Minus, der THW auf Platz fünf nur noch einen.

Die wenigsten Minuspunkte (zwei, weniger als zwei Spiele) hat Magdeburg auf Platz vier, die meisten Flensburg-Handewitt auf Platz drei (fünf).

Szilagyi: „Jetzt sind wir wieder auf der Jagd“

Für die erfolgsverwöhnten Kieler mag es wenig Trost sein, aber nach einer 23:33-Heimniederlage gegen Lemgo kam niemand am Rekordmeister vorbei: „Wir haben nicht gut gespielt“, sagte Kapitän Domagoy Duvniak gegen Lemgo und klagte über einen Mangel an “Energie und Körpersprache”.

„Das sind zwei Punkte, die man nie zurückbekommen kann, die man mit unseren Zielen im Leben nie verlieren darf. Jetzt sind wir wieder auf der Jagd“, sagte Geschäftsführer Viktor Silagi. Rückraumspieler Nikola Bilyk war verwirrt: “Aber ich weiß nicht, ob es Unsicherheit ist oder ob wir einfach zu hartnäckig sind.”

Auch Lesen :  1. FC Köln kassiert Pleite bei USA-Testspiel gegen VfB Stuttgart

Es hängt nicht nur von Sagosen und Pekeler ab

Obwohl Lemgo Rune Damke nach der Verletzungspause sein Comeback feierte, konnte der Linksaußen die Hauptprobleme des THW nicht lösen. Einerseits hat der THW heutzutage nicht mehr allzu oft gute Torhüter. Die zweifachen Handball-Weltmeister Niklas Landin und Tomasz Mrkva haben an guten Tagen immer wieder gezeigt, wozu sie in der Lage sind, aber weder der Däne noch der Tscheche zeigen derzeit konstante und verlässliche Ergebnisse.

“Wir werden in den nächsten Wochen keine Titel gewinnen, aber wir können einige verlieren.”
Geschäftsführer des THW Victor Shilagi

Zudem belastet weiterhin das Fehlen von Hendrik Pekeler (Achillessehnenriss) und Sander Sagosen (Knöchelbruch). Pekeler fehlt als defensiver Pfeiler und zuverlässiger Ausbeuter im Kreis, ebenso wie Sagosen und seine Aktionen in der Abwehr. Wann der ehemalige deutsche Spieler und norwegische Superstar zum Team zurückkehren wird, steht noch nicht fest.

Auch Lesen :  Zu viel Schlick in der Elbe: Erster Austausch im Hamburger Rathaus | NDR.de - Nachrichten

Jicha: „Wir müssen der Situation als Team begegnen“

THW-Trainer Philip Jiha will die Krise aber nicht nur wegen des Fehlens von zweien seiner Mannschaft zuschreiben: „Wir müssen uns jetzt als Mannschaft der Situation stellen. Wir sollten es wie der THW Kiel machen. Weder Sander Sagosen noch Hendrik Pekeler werden uns helfen, auf die beiden müssen wir verzichten“, forderte der Tscheche.


VIDEO: Eine Zeitreise: Handball-Legende Hein Dahlinger (6 Min.)

Dieses Thema im Programm:

Sportverein | 06.11.2022 | 10:50 Uhr abends

NDR-Logo

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button