Wie das Web3 Kundenbindungsprogramme neu gestaltet

Wie kann Web3 die Kundenbindung nachhaltig transformieren?

Web3 steckt noch in den Kinderschuhen und viele Fragen sind noch offen. Aktuelle Trends deuten jedoch darauf hin, dass Web3 in Zukunft eine wichtige Rolle spielen wird. Fortschritte in Web3-Technologien versprechen jetzt eine Vielzahl von Möglichkeiten, Loyalitätskonzepte zu überdenken.

Lesetipp: Möchten Sie mehr über WEB3- und Metaverse-Technologien erfahren? Dann haben wir hier bereits den „Welcome to the Metaverse“-Blogartikel für Sie: LINK

Weit entfernt von diesen Zukunftsvisionen verfügen nur sehr wenige Kunden manchmal über Kryptokenntnisse oder bestimmte Geräte, die den Zugriff auf Web3-Mechaniken und -Technologien ermöglichen. Wie also können Unternehmen heute gezielt die ersten Schritte in Richtung Web3 gehen, ohne dabei Kunden zu verlieren?

Wir verwenden das Schwungrad, um zu zeigen, wie einzelne Aktivitäten im Laufe der Zeit aufeinander aufbauen und eine Dynamik erzeugen können, die langfristige Kundenbeziehungen und nachhaltiges Unternehmenswachstum fördert.

Gewinnen: Bestandskunden zu halten und gleichzeitig neue Kunden zu gewinnen, ist in Web3 keine Herausforderung. Wichtig ist die Balance zwischen innovativen und exklusiven Web3-Angeboten und niedrigen Eintrittsbarrieren:

  • Aufmerksamkeit erzeugen: Um die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden auf sich zu ziehen, benötigen Sie aufmerksamkeitsstarke Marketingstrategien. Der erste Schritt in Richtung Web3 und Metaverse kann die Verwendung begrenzter virtueller Token, digitaler Güter oder Token sein, die kostenlos oder im Austausch (z. B. Social-Media-Reposts oder Links) an ausgewählte Kunden oder Influencer ausgegeben werden. In jedem Fall muss hinter den virtuellen Prämien ein Zusatznutzen stehen. Wie dies zu erreichen ist, wird unten angegeben Interaktionsphase Unser Schwungrad
  • Mit Einfachheit überzeugen: Blockchain-Verschlüsselung. NFT-Token. Die Liste der neuen Keywords in Web3 ist lang. Damit Kunden an Ihrem neuen Treueprogramm teilnehmen können, bleibt das Grundbedürfnis, dass es einfach, verständlich und zugänglich ist. Um Eintrittsbarrieren zu vermeiden, können ausgewählte Web3-Mechanismen schrittweise in bestehende Anwendungen integriert werden (z. B. Bezahlen mit Geld statt digitaler Währung). Auf diese Weise können Kunden (un)bewusst an diese Technologie herangeführt und die Anwendung dauerhaft auf Web3 umgestellt werden.
Auch Lesen :  Weltklimakonferenz COP27: Neubauer erlebt „Paralleluniversum“ – Nabu erklärt Deutschland zu „schlechtem Vorbild“

Interagieren: Der Wunsch, Kunden langfristig zu binden, bedeutet, sie mit spielerischem Design, unverwechselbaren Erlebnissen und einer Reihe von Mehrwerten zu überzeugen:

  • “Inhalt ist König. Schöpfer sind Könige”: Inhalt oder Inhalt ist bereits der eigentliche Baustein unserer Web2-Erfahrungen. Die dezentrale Natur von Web3 ermöglicht neue Dimensionen der Partizipation, indem Kunden zu Mitgestaltern von Produkten, Dienstleistungen und Erlebnissen werden (z. B. Personalisierung digitaler Mode). Dadurch können Kunden tiefere emotionale Bindungen zu Produkten, Marken und Unternehmen aufbauen.
  • Von Mitgliedern zu Eigentümern: Loyalty-Programme basieren oft auf dem Earn & Burn-Prinzip, also dem Sammeln oder Gewinnen von Prämien durch spielerisches Lösen von Herausforderungen. Im Gegensatz dazu bieten NFTs und Smart-Contract-Technologie neue Mechanismen für die Weiterentwicklung von Treueprogrammen zu monetarisierten Märkten, in denen NFTs oder begrenzte virtuelle Güter handelbar sind. Als Besitzer von NFTs können Kunden verwandte Produkte oder Prämien untereinander austauschen. Dadurch können sie weitere Prämien freischalten, neue Statusstufen erreichen oder Geld verdienen. Diese Mechanik hilft beim Aufbau einer engagierten Community.
Auch Lesen :  Wie wird das Wetter? Das sagen Experten

spannend: Viele Unternehmen stehen vor Herausforderungen, wenn es darum geht, Kunden in der heutigen Informations- und Angebotsflut zu begeistern. Ein neues Monopol oder eine Überraschungsmechanik können Schlüsselmomente der Aufregung hervorrufen:

  • Lassen Sie sich von exklusiven virtuellen Preisen inspirieren: Um die Attraktivität Ihres Treueprogramms zu erhöhen, können begrenzte virtuelle Token an Teilnehmer vergeben werden (wie NFT Airdrop) – man weiß nie, was drin ist. Das erzeugt Spannung und Aufregung. Darüber hinaus können Privilegien und Zugang zu exklusiven Veranstaltungen speziell für NFT-Inhaber zusätzliche Anreize bieten, Teil des Treueprogramms zu werden.
Auch Lesen :  Scholz: Balkan-Staaten gehören zum demokratischen Europa | Freie Presse

Ob Eigentümer, Reseller oder Co-Designer – mit Web3 können die Kunden von morgen viel mehr sein als „nur“ Mitglieder. Die Herausforderung für Loyalty-Programme der Zukunft liegt nicht nur darin, die richtige Kombination von WEB2- und WEB3-Technologien zu finden und eine robuste IT-Architektur zu schaffen, sondern auch darin, kleine Änderungen an Web3 langfristig aufeinander aufbauen zu lassen und damit – das Schwungrad sense – Dynamik zum Aufbau langfristiger Kundenbeziehungen und nachhaltigem Unternehmenswachstum.

Vielen Dank an die Co-Autoren Merle Fink und Kevin Nikravitz!

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button